Brodbeck am Eck

Ihr Fachbetrieb für Sanitär und Heizung
in Stuttgart Gablenberg

Trinkwasserverordnung: Legionellen Wasserinstallationen überprüfen

Herr Rainer Brodbeck hat durch einen Sachkundelehrgang den Qualifikationsnachweis bzw. die Zertifizierung zur Entnahme von Trinkwasserproben nach der Trinkwasserverordnung. Als zusätzliche Qualifizierungsmaßnahme ist er SHK-Fachkundiger „Hygiene und Schutz des Trinkwassers“ und dadurch mit den einschlägigen Verordnungen und technischen Regelungen vertraut.

Wasser ist unverzichtbar für unseren Alltag und das Trinkwasser „aus dem Hahn“ in Deutschland von sehr guter Qualität. Denn die Trinkwasserverordnung schreibt Richtwerte vor, dass Trinkwasser unter allen Bedingungen und von allen Personen – auch von Säuglingen – lebenslang getrunken werden kann, ohne dass eine gesundheitliche Beeinträchtigung zu erwarten ist.

Trinkwasserverordnung - Legionellen Wasserinstallationen überprüfen
Unverzichtbares Gut und streng kontrolliertes Lebensmittel: das Trinkwasser in Deutschland wird von den Wasserwerken in einwandfreier Qualität geliefert. Verunreinigungen sind nur durch veraltete oder defekte Installationen möglich.Text- und Bildquelle: © Zentralverband SHK

Um diesen Anspruch und die Einhaltung der Qualität noch besser überprüfen zu können, wurde die Verordnung im Dezember 2012 novelliert. Damit besteht eine Untersuchungspflicht für Großanlagen. Die Eigentümer solcher „Großanlagen“ müssen jährlich einen akkreditierten Experten beauftragen, der durch Probennahme und Untersuchung die Qualität des Wassers überprüft. Als Großanlagen gelten Gebäude mit mehr als zwei Wohnungen, in denen zentrale Trinkwassererwärmer mit mehr als 400 Litern Inhalt installiert sind, oder mit Anlagen, deren Leitungsinhalt vom Trinkwassererwärmer bis zur entferntesten Entnahmestelle mehr als drei Liter Wasservolumen aufweist. Gebäude mit dezentraler Trinkwassererwärmung sowie Ein- und Zweifamilienhäuser sind nicht betroffen.

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima rät allerdings jedem Hausbesitzer, die Wasserinstallation regelmäßig durch einen Fachbetrieb überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass das Trinkwasser nicht durch Ablagerungen oder Korrosion verschmutzt wird. Zusätzlich sollten alle Betriebsparameter überprüft werden, um den bestimmungsgemäßen Betrieb sicherzustellen.

Denn so kann eine Leitung aussehen, deren Leitung nicht gut durchgespült wird:

IMG-20150917-WA0001

Das Zertifikat finden Sie hier. Diese Qualifikation wir durch eine jährliche Prüfung wiederholt. Allerdings sind wir gerade dabei zu klären, welchen Ablauf die Beprobungen nehmen und wie wir uns daran beteiligen können. Sprechen Sie uns einfach darauf an und wir können Ihnen den momentanen Stand sagen bzw. andere Probeentnehmer vermitteln.

War eine Probe ohne Befund, dann muss diese nach drei Jahren wiederholt werden. Bei belasteten Proben ist die nächste Probe nach einem Jahr erforderlich.

Hier sehen Sie den Arbeitsablauf bei Probeentnahmen Legionellen.

Möchten Sie weitere Informationen? Wir freuen uns über Ihren Anruf: 0711 168923 oder über Ihre E-Mail.